Berichte von 03/2014

Great Ocean Road

24März2014

Nachdem wir uns entschieden haben die WG zu verlassen und endlich in die Weiten Australiens aufzubrechen, machten wir uns nach 10 Tagen WG-Leben auf nach Werribee. Dort trafen wir uns mit einem deutschen Paar, Kevin und Isy...und ihrem Reisepartner, Robert.

Unsere Route führte uns die Great Ocean Road entlang über Anglesea, Apollo Bay, den Great-Otway-Nationalpark bis hin zu den 12 Aposteln. Es gab so viel zu sehen...

 

In Anglesea sahen wir uns die ersten Wallabys auf einem Golfplatz.an.

Wir fuhren die Küsten entlang  

...und landeten auch irgendwann im Regenwald. Dort sahen wir wunderschöne Wasserfälle.

Es war der Hammer!...

 

Auf einem Campingplatz im Otway Nationalpark sahen wir Koalas über uns sitzen...die machen Nachts echt komische Geräusche ;D 

 

Als wir dann an den 12 Aposteln

vorbei gezogen sind, hieß es für uns noch einmal eine letzte Nacht mit den drein auf dem Campingplatz verbringen und am kommenden Morgen Abschied nehmen...  

...die Reise ging für uns weiter, nach Sydney!ging für uns weiter..Richtung Sydney!

Die ersten 14 Tage in Australien….

20März2014

Endlich haben wir mal Zeit uns um unseren Blog zu kümmern, sorry für die Verspätung. Cool

Am 06.03.2014 gegen 06:30 landete unser Flieger nach 19 stündigem Flug in Melbourne. Wir waren einfach nur völlig erschöpft und wollten nur noch in unser bereits gebuchtes Hostel…Was sich bereits bei der Sicherheitskontrolle als schwierig erwies, da wir gleich nach der Ankunft genau gemustert wurden…auf einem Kontrollpfad Richtung Ausgang…von einem Drogenhund…Achja Emma hieß sie. Lachend

Wir hatten auf jeden Fall zu viel Gepäck dabei, was ich beim bücken feststellen konnte…Verschlossenes hat mich glatt umgehauen, im wahrsten Sinne des Wortes.

Nach einiger Zeit haben wir aber auch diese Strapazen überstanden und machten uns auf die Suche nach unserm Shuttlebus, der uns in unser Hostel bringen sollte…diesen haben wir nach einer Stunde dann auch gefunden und  dann ging es ab nach St. Kilda.

Unser Hostel war das xBase, direkt in St. Kilda gelegen und nur wenige Minuten vom Beach entfernt. Diesen machten wir auch noch am gleichen Abend unsicher…nachdem wir unseren Schlaf nachgeholt hatten. Unsere Zimmergenossen haben allesamt nur englisch gesprochen, obwohl eine, wie wir nach zwei Tagen Aufenthalt feststellen konnten, Deutsche war.Brüllend

Zum Frühstück gab es echt eine riiiiesige Auswahl, Toast, Cornflakes und Erdnussbutter standen auf dem Plan. Sehr nahrhaft also. ;)

Hier ein Paar Eindrücke der ersten beiden Tage….

Nachdem wir dank unseres Jetlags völlig verwirrt einen Tag zu früh auscheckten, machten wir uns auf den Weg zu unserer zweiten Anlaufstelle, die Burwood-East-WG, etwas außerhalb Melbournes. Eine große, verrückte, witzige und echt coole Clique dort…:D Wir verbrachten unsere nächsten  1 ½ Wochen dort. Chillten, schliefen, aßen…ja und ab und zu sind wir auch mal in die City gefahren, haben uns Melbourne angeschaut, in einem vegetarischem Schuppen gegessen, bei dem wir uns aussuchen konnten was wir zahlen möchten und die Abende in der WG verbracht...Achja und wir waren beim Formel 1 Training Cool Unser Frühstück im Hostel (4$) Burwood-East-WG

Wir dachten uns dann allerdings irgendwann, dass wir uns langsam auf den Weg machen müssen…Australien entdecken. Wir schauten uns nach einem passenden Auto um und wurden auch schnell fündig. Zwei nette Mädels haben „Bruno“ zu uns gebracht, einen großen Mitsubishi-Van…ein Prachtstück.

Abschiedsparty

03März2014

Morgen ist es nun endlich soweit...um 20:15 Uhr startet unser Flieger ab Frankfurt.Lachend

Ich bin meeeega aufgeregt...und freue mich riesig auf das Abenteuer Australien.

An diesem Wochenende habe ich noch eine kleine Abschiedsparty geschmissen, die den Abschied jedoch schwerer machte. Hier einige Eindrücke.... Zunge raus Steffi & ich ....

es war echt ein toller Abend. :)...